Unternehmen Katalog Kontakt
ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT

PerfAction erobert die "Stadt der Schönheit"

Treppenverkleidung aus Stahl Lochblech

Die Liebe zum Detail hört nicht im Treppenhaus auf. Wenn Lochblech von MEVACO im Spiel ist, dann hat man alles richtig gemacht. Die Italiener haben ja bekanntlich ein sicheres Gespür für Design. Kein Wunder, dass sie sich für eine leichte Lochblech-Lösung entscheiden. Denn diese fühlt sich in der "Stadt der Schönheit" sichtbar wohl. Und das Wohlgefühl beruht definitiv auf Gegenseitigkeit. Wie sollte es auch anders sein?

Schönheit ist die beste Antriebskraft

„La Città della Bellezza“, die Stadt der Schönheit, nennt man in Italien liebevoll Vicenza. Ist Schönheit auch Antriebskraft der dort ansässigen Handwerksbetriebe? Michele Parma, Chef der auf Innenausbau spezialisierten Firma Pavitecno, lächelt: „Durchaus“, meint er. „Ich jedenfalls habe es mir auf die Fahnen geschrieben, Ästhetik und Funktionalität harmonisch miteinander zu vereinen. Dafür suche ich oft sehr lange und sehr beharrlich nach der idealen Lösung.“ Für seine Kundin Martina Chiaruttini gelang sie ihm mit MEVACO. „Ich hatte in ihrer Wohnung bereits einen Eichenholzboden verlegt, und dachte daran, die Treppe nach oben mit Glas zu verkleiden. Doch irgendwie war ich damit unzufrieden. MEVACO kannte ich bis zu diesem Zeitpunkt nicht, doch bei der Internetrecherche fielen mir sofort die kreativen Lösungen ins Auge.“ In diesem Fall war es MEVACO Lochblech aus Stahl, mit Rundlochung RV 20-28 in einer Blechdicke von 2,00 mm und der Spezifikation PerfAction, auf welches ein Foto der Kundin aufgebracht wurde. „Wir sind alle begeistert“, bestätigt Michele Parma - und La Città della Bellezza konnte ihrem Anspruch ebenfalls gerecht werden.

„Hier in Vicenza hat mein Vater die Firma Pavitecno gegründet“, erzählt Michele Parma, und seine Augen blitzen. „Wir haben uns darauf spezialisiert, Häuser und Wohnungen noch schöner zu machen. Wir gestalten Wände und Böden, sowohl innen als außen, machen Bäder, legen Holzfußböden, bauen Treppen ein.“ Das passt gut zur „Città della Bellezza“, die Stadt der Schönheit, wie man in Italien Vicenza liebevoll nennt. Um eine Treppenlösung ging es auch bei Michele Parmas Kundin Martina Chiaruttini. In ihrem Apartment sollte eine bereits vorhandene Holztreppe ersetzt werden.

Leicht, licht, Lochblech

„Es ist keine große Wohnung“, so Michele Parma. „Anstatt der unpraktischen Wendeltreppe schwebte meiner Kundin etwas Leichtes und Lichtes vor. Ich hatte bereits einen schönen Eichenholzfußboden verlegt, und daraus entstand die Idee, die neue Treppe mit Glas zu verkleiden. Doch irgendwie stellte mich das nicht richtig zufrieden. Also dachte ich über Metall nach, recherchierte im Internet, und stieß auf MEVACO. Ich kannte die Firma nicht, aber die Webseite ist übersichtlich und strukturiert, und es machte mir Spaß, mich durchzuklicken. So gelangte ich zu PerfAction, und was ich sah, faszinierte mich. Das wollte ich meiner Kundin vorschlagen.“ PerfAction von MEVACO ist die Technologie, um mit Hilfe gestanzter Löcher in unterschiedlichen Größen Logos, Piktogramme, Ziffern sowie Fotos mit verblüffender Tiefenwirkung in Lochbleche darzustellen. Michele Parma lächelt. „An ein Foto hatte ich ebenfalls gedacht. Ich sprach mit Signora Chiaruttini über die Technologie, doch stand sie der Sache erst einmal skeptisch gegenüber. Zwar hatte sie sich selbst überlegt, den Raum mit einem Bild zu schmücken, das sie badend im Meer zeigt. Aber sie konnte es sich noch nicht vorstellen, wie dieses Foto auf Metall gestanzt aussehen sollte.“

Treppenverkleidung mit PerfAction

Michele Parma selbst stellte sich zu diesem Zeitpunkt die Frage, ob eine Treppenverkleidung aus Lochblech den Anspruch von „etwas Leichtem und Lichtem“ tatsächlich gerecht werden kann. „In dieser Phase war die Beratung von MEVACO vorbildlich. Auf jede Frage erhielt ich prompt die richtige Antwort. Daher waren wir auch bereit, drei Muster anfertigen zu lassen, die meine Kundin und mich am Ende restlos überzeugten.“ Nun konnte die eigentliche Arbeit beginnen. Michele Parma entschied sich für MEVACO Lochblech aus Stahl, mit Rundlochung RV 20-28 in einer Blechdicke von 2,00 mm, und der Spezifikation PerfAction.

Frei im Raum schwebend

„Ich wollte zwischen den einzelnen Lochbleche 10 Zentimeter Platz lassen. Dieser Abstand vermittelt den Eindruck, als ob die Platten im Raum schweben.“ In dieser Lösung waren einige handwerkliche Herausforderungen versteckt. „Die Treppe wird über eine zentrale Säule geführt, die Stufen sind innen befestigt. Sie bestehen jeweils aus einer Metallwanne, in die ich Holzpaneele eingelassen habe. Das alles ist sehr filigran, daher wollte ich die Lochbleche nicht auch noch an der Treppe anbringen. Durch MEVACO Spezialzubehör war es möglich, die Platten am Fußboden und der Decke zu befestigen. Da diese uneben war, habe ich diese Montagelemente aufwändig angepasst. Die Lochbleche selbst wählte ich in derselben Breite wie die Treppenstufen, was zum ausgewogenen Raumgefühl mit beiträgt.“

Premiere mit Serienpotenzial

Zwischen Treppe und Lochblechverschalung war nun ein Hohlraum entstanden. Damit ihn seine Kundin nutzen kann, installierte Michele Parma direkt unter dem PerfAction Foto eine nahezu unsichtbare Tür. „Hier kamen Scharniere von MEVACO zum Einsatz. Jetzt werde ich eine Holzkommode bauen, die perfekt in den Zwischenraum passt und durch die Lochblechtür erreichbar ist.“ Und wie lange dauerte die Umsetzung von der ersten Idee bis zur fertigen Konstruktion? Michele Parma lächelt: „In diesem Fall etwas länger als bei einer normalen Treppe. Die Entscheidungsfindung, die Frage nach dem Licht - das alles wollte sorgfältig abgewägt sein. Auch war es eine Premiere, dass ich mit MEVACO PerfAction gearbeitet habe, doch war es gewiss nicht das letzte Mal.“ Seine Kunden wird es freuen - und „La Città della Bellezza“, die Stadt der Schönheit, ebenfalls.