ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT
Wohnhaus mit Verkleidung aus Streckmetall
Wohnhaus mit Verkleidung aus Streckmetall
Wohnhaus mit Verkleidung aus Streckmetall
Wohnhaus mit Verkleidung aus Streckmetall
Wohnhaus mit Verkleidung aus Streckmetall
Wohnhaus mit Verkleidung aus Streckmetall
Wohnhaus mit Verkleidung aus Streckmetall
Wohnhaus mit Verkleidung aus Streckmetall

Talblick mit Wellengang

BALKON- UND TERRASSENGELÄNDER MIT LOCHBLECH

Ein Haus mit Blick auf das Inntal – so lässt es sich wohnen. Aber noch schöner wäre es mit ein bisschen Meer. Utopisch? Nein, man muss nur die Balkon- und Terrassengeländer entsprechend gestalten. Mit MEVACO Lochblech Creativ Line Halbmond Aluminium 2 mm. Wenn das Licht darauf fällt, kommen die Wellen ganz von allein. Die Schlosserei Seelaus aus dem südtiroler Barbian hat diesen Traum wahr gemacht. Für einen langjährigen Kunden mit einem Anwesen im österreichischen Münster.

Man sehe und staune.

Es gibt Menschen, die lieben die Berge. Und es gibt Menschen, die lieben das Meer. Aber es gibt auch solche, die lieben beides. Dann wird es schwer. Außer man hat eine findige Schlosserei an der Hand. Wie zum Beispiel den kleinen Familienbetrieb Seelaus aus dem südtiroler Barbian. Dieser hat für seinen Kunden zwei Terrassen und einen Balkon mit einem Geländer aus MEVACO Lochblech ausgestattet. Was das mit Meer zu tun hat? Das Lochblech Creativ Line Halbmond Aluminium 2 mm zaubert ein Wellenmuster auf den Boden. Nun kann der Kunde Berg- und Inntalblick mit mediterranem Flair genießen. Das österreichische Münster im Bezirk Kufstein ist vom Rofangebirge umgeben. Und das Wohnhaus liegt direkt am Waldrand oberhalb des Dorfes. Idylle pur.

Ein Kunde wie aus dem Bilderbuch

Der Auftraggeber hatte mit der Schlosserei Seelaus großes Glück. Aber genauso war es andersrum. „So wünscht man sich Kunden!“, meint Christian Seelaus. Denn bei der Umsetzung hatten die Handwerker weitgehend freie Hand. „Wir haben ihm das Lochblech im MEVACO Katalog gezeigt und eine Zeichnung angefertigt. Schon war unser Auftraggeber begeistert. Obwohl er ursprünglich eine Konstruktion komplett aus Edelstahl wollte.“ Die Schlosserei Seelaus überzeugte ihn mühelos von den Vorzügen von Aluminiumblech. Mit einer nachträglichen Pulverbeschichtung wirkt es so massiv wie Edelstahl – genau wie vom Kunden gewünscht. So ging die Abstimmung schnell über die Bühne und die Umsetzung konnte beginnen.

Das ist die perfekte Welle – aus Lochblech

Warum gerade Lochblech Aluminium Creativ Line Halbmond 2 mm? „Ich probiere gerne Neues aus“, erklärt Christian Seelaus. „Mit MEVACO Material habe ich schon viel gearbeitet und gute Erfahrungen gemacht. Dieses Muster kannte ich selber noch nicht. Aber es hat mir gleich gefallen.“ Der praktische Aspekt spielte natürlich auch eine Rolle. Denn pulverbeschichtetes Lochblech bietet einen sehr guten Korrosionsschutz. Der Schlosser entschied sich für den RAL Ton 9005 Tiefschwarz. Bestellt hatte Christian Seelaus wie immer online. „Das ist wirklich sehr praktisch. MEVACO hat eine super Seite. Da werden zum Beispiel automatisch die Endpreise angezeigt, wenn man die Stückzahl eingibt. Wenn es doch mal Fragen gibt, kann man einfach anrufen. In diesem Fall war das aber nicht nötig. Es war ein relativ unkomplizierter Auftrag.“ Sehr zufrieden war Christian Seelaus auch mit der Lieferzeit. „Es war alles schnell da, dabei hatten wir sogar zugeschnitten auf Maß bestellt. Das dauert bei anderen Lieferanten ja gerne mal länger. Wir aber konnten nach der Montage der Pfosten und Handläufe die Füllelemente direkt einsetzen.“

Arbeit mit Hindernissen

Der Familienbetrieb Seelaus stellte zwei seiner fünf Mitarbeiter für das Projekt bereit. Die Strecke Barbian–Münster beträgt gute 140 km. Deshalb mussten die Handwerker pro Montagetag 3,5 Stunden Fahrt in Kauf nehmen. „Uns macht das nichts aus“, kommentiert Christian Seelaus. „Wir arbeiten gerne in Österreich. Und für diesen Kunden haben wir schon viele Projekte übernommen. Außerdem ist es eine gute Referenz, wenn man auch über die Landesgrenze hinaus tätig ist. Nicht zuletzt ist es eine schöne Abwechslung.“ In dieser Hinsicht ist die Schlosserei sehr flexibel. Weniger erfreut waren sie über die Arbeit der Fliesenleger: „Die haben unsere bereits montierten Pfosten nicht abgeklebt. Sie waren darum völlig verschmutzt. Das wieder zu reinigen hat uns einen ganzen Tag gekostet.“ Für jemanden, der immer eine saubere Arbeit abliefert, ist das unverständlich. Insgesamt dauerte das Projekt ca. 4–5 Wochen. „Natürlich waren wir nicht durchgehend vor Ort. Wir waren jeweils ein bis zwei Tage auf Montage. In der Zeit dazwischen haben wir uns um andere Baustellen gekümmert“, erklärt der Schlosser.

Lochblech gut, alles gut.

„Das Muster sieht wirklich schön aus. Diese Wellen aus Licht gefallen mir sehr gut“, freut sich Christian Seelaus. „Ich persönlich hätte vielleicht etwas weniger Edelstahl verwendet. Aber das ist letztlich Geschmackssache. Und der Kunde ist glücklich mit dem Ergebnis.“ Das Lochblech war hier nicht in erster Linie als Sichtschutz gedacht. Wobei dieser natürlich auch gewünscht war. Der Kunde wollte in exponierter Lage nicht komplett fremden Blicken ausgesetzt sein. Vor allem ist es aber ein dekoratives Gestaltungselement. Von innen wie von außen gesehen. „Das Geländer wurde nicht komplett mit Fülllungen versehen. So kommt mehr Licht hinein und die Aussicht wird nicht beeinträchtigt“, erklärt der Schlosser.

NEWSLETTER ANMELDUNG

Erfahren Sie regelmäßig Neues über die MEVACO Produkte, den MEVACO Service und entdecken Sie spannende Anwendungsbeispiele

  • bleiben Sie auf dem Laufenden
  • entdecken Sie immer wieder faszinierende Anwendungsbeispiele
  • erfahren Sie als Erster von tollen Aktionen

Vielen Dank für Ihre Newsletteranmeldung. Sie erhalten in Kürze eine E-Mail mit Bestätigungslink