Jetzt Wunschprodukt konfigurieren
Jetzt Configurator testen
Mehr erfahren

KONTAKT

Das Multi-Talent Streckmetall: Wird allen Anforderungen gerecht

Streckgitter – ein nachhaltig robustes Design-Element

Streckmetalle bzw. Streckgitter sind aus regelmäßig eingeschnittenem, gestrecktem Blech. Bei der Herstellung geht kein Material verloren: Aus 1 m Ausgangsmaterial kann bis zu 3 m Streckgitter produziert werden. Es ist also ein nachhaltiges Bauelement. Durch seine Dreidimensionalität bietet es eine Vielfalt von Gestaltungsmöglichkeiten. Je nach Blickwinkel hat es eine unterschiedliche Optik.

Streckmetalle von MEVACO eignen sich für Außenanlagen, Fassaden, Innenausbau, Möbelbau und als Schutzelemente. Sie sind faszinierende Gestaltungselemente, dabei aber robust und langlebig. Ob Streckmetall aus Edelstahl Stahl oder Aluminium – die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten überzeugen: Von Sonnenschutz und Sichtschutz bis zu Wand-, Decken-, und Schrankverkleidungen. Selbst Designermöbel und extravagante Shop-Lösungen lassen sich mit Streckmetall realisieren. Denn die Kombination mit anderen Materialien ist besonders reizvoll. (Innen-)Architekten bieten Streckgitter reichlich Raum zur Inspiration: urbanes Design und Industrie-Loft-Charme mit einem interessanten Licht-und Schattenspiel.

Maschenarten von Streckmetall: Lichtblick und Sichtschutz

Je nach Art der Masche und Maschenbreite lassen sich unterschiedliche Effekte erzielen. Besonders beliebt ist Streckmetall in Rautenform. Streckmetalle mit breiten Maschen sind von der einen Seite durchsichtig. Von der anderen blickdicht. Somit eigenen sie sich gut als Blickschutz. Folgende Maschenarten bieten wir an:

Von Mini bis Maxi: Abmessungen der Streckgitter

Vom kleinen Designhocker bis zur großflächigen Fassadenverkleidung ist alles umsetzbar. Wählen Sie unter unseren Produkten das passende Format aus. Oder lassen Sie Ihr Wunschformat von uns zuschneiden. In den folgenden Maßen sind die Streckmetalle erhältlich:

- Mögliche Breite: von 300 bis 1500 mm
- Mögliche Länge: von 300 bis 3000 mm
- Aus technischen Gründen sind einzelne Produkte nicht im Maximalformat 1500 x 3000 mm erhältlich.

- Mögliche Breite: von 300 bis 1500 mm - Mögliche Länge: von 300 bis 3000 mm - Aus technischen Gründen sind einzelne Produkte nicht im Maximalformat 1500 x 3000 mm erhältlich.

Abmessungen

Von 300 x 300 mm Bis 1500 x 3000 mm Keine Rollenware

Toleranzen der Zuschnitte

Bis 1000 mm: max. ± 4 mm Über 1000 mm: max. ± 6 mm Über 2000 mm: max. ± 8 mm

Toleranzen der Standardformate

Breitentoleranz: ± 1 % Längentoleranz: ± 5 % Maschenlänge (l): ± 0 % Maschenbreite (b): ± 5 % Stegbreite (c): ± 5 % Stegdicke (s): ± 10 % Streckmetalldicke (a): ca.-Angabe

Zuschnitte

Je nach Maschengeometrie und -material können Streckmetalle nach dem Streckvorgang zugeschnitten werden oder nicht. Bei Maschen/Materialien, die nicht nachträglich geschnitten werden können, gelten die Toleranzen der Standardformate.

Abmessungen & Toleranzen
Abmessungen & Toleranzen

Planebenheit

Auf eine ebene Fläche gelegt, gilt Streckmetall als plan, wenn der größte Abstand zwischen Matte und Fläche 30 mm nicht übersteigt. Bei Edelstahl und sendzimirverzinktem Material kann der Abstand bis zu 60 mm betragen.

Abmessungen & Toleranzen

Säbelförmigkeit

Bis 3 mm Stegdicke: Streckmetall gilt als gerade über die Längskante, wenn der Abstand der Krümmung zur geraden Längskante max. 1,5 % der Länge beträgt. Über 3 mm Stegdicke: Max. Abstand der Krümmung zur geraden Längskante = max. 2 % der Länge Beispiel: Länge 2000 mm; Stegdicke (= Dicke des Ausgangsmaterials) 2 mm Die max. erlaubte Abweichung der Längskante von einer Geraden beträgt 1,5 % von 2000 mm = 30 mm.

Säbelförmigkeit
Säbelförmigkeit

Maßgeschneidert: Zuschnitte der Streckmetalle

Streckmetall können Sie auf verschiedene Weisen zuschneiden. Es kann auf Knoten geschnitten werden. Dazu muss allerdings genug Fläche vorhanden sein. Ebenso ist ein symmetrischer Zuschnitt durchführbar. Natürlich haben Sie auch die Möglichkeit, Streckgitter beliebig durch die Masche zu schneiden. Gerne liefern wir Ihnen das Streckmetall bereits zugeschnitten. Unser Tipp: Mit Rahmen sind selbst Streckgitter aus Alu besonders verwindungsfest! Mögliche Zuschnitte:

Achtung: Nicht alle Maschen sind allen Zuschnittarten erhältlich
Achtung: Nicht alle Maschen sind allen Zuschnittarten erhältlich Achtung: Nicht alle Maschen sind allen Zuschnittarten erhältlich Achtung: Nicht alle Maschen sind allen Zuschnittarten erhältlich
  • Auf Knoten geschnitten nur möglich, wenn Abmessung ein Vielfaches der Masche beträgt
  • Beliebig geschnitten wahllos durch die Masche
  • Symmetrisch geschnitten

Beim Zuschneiden von Streckmetall ergeben sich in Kombination von benötigtem Maß und Maschengeometrie folgende Grundvarianten und daraus abgeleitete Zuschnittarten:

Beliebig (nach vorgegebenem Maß)

Ohne Berücksichtigung der Maschengeometrie beliebig geschnitten – jedes individuelle Maß ist unter Berücksichtigung der Toleranz realisierbar. Keine symmetrischen Maschenenden an den Rändern (keine identische Ausgestaltung der Schnittkanten, weder bei Nachbestellungen noch innerhalb einer Position).

Symmetrisch

Unter Einhaltung des individuellen Maßes werden in Länge und/oder Breite die freien Stegenden an jeweils gegenüberliegenden Enden der Matte angeglichen.

Auf Knoten geschnitten

Immer auf Knotenmitte geschnitten. Die möglichen Maße betragen immer ein Vielfaches von Maschenlänge bzw. Maschenbreite (bei kleinen Maschen aufgrund der Säbelförmigkeit des Streckmetalls nicht machbar).

Bei großen Maschen und Stegbreiten kann Streckmetall nur bedingt oder gar nicht nachträglich geschnitten werden. Gerne liefern wir Ihnen das Streckmetall bereits zugeschnitten. Unser Tipp: Mit Rahmen sind selbst Streckmetallgitter aus Aluminium besonders verwindungsfest!

Für jede Anforderung das Passende: Stegbreiten der Streckgitter

Die Stegbreite ist die Breite des zwischen den Öffnungen verbleibenden Materials. Die passende Stegbreite richtet sich nach Ihrer primären Anforderung: Durchlüftung, Lichtdurchlässigkeit, Stabilität oder Flexibilität. Wenn eine feste Verschraubung notwendig ist, empfehlen sich breite Stege. Gerne beraten wir Sie hinsichtlich der idealen Stegbreite für Ihre Streckmetalle.

Der im Bild markierte Bereich zeigt die Stegbreite eines Streckmetalls.

Der im Bild markierte Bereich zeigt die Stegbreite eines Streckmetalls.

Streckmetall Materialien – von Alu bis Edelstahl

Jedes Material hat seine individuellen Vorteile. Streckmetall aus Aluminium ist besonders leicht. Darum wird es eingesetzt, wenn ein geringes Gewicht gefragt ist. Im Außenbereich ist ein hoher Korrosionsschutz wichtig. Hier eignen sich besonders Streckmetall aus Edelstahl oder Aluminium. Durch zusätzliche Oberflächenbehandlung des Metalls kann der Schutz erhöht werden. Beispielsweise durch nachträgliches Feuerverzinken oder Pulverbeschichtung. Prinzipiell lassen sich die Streckmetalle aber überall einsetzen. Fragen Sie einfach einen unserer Verkaufsberater. Unser Streckmetall ist in den folgenden Materialien verfügbar. Für Detailinformationen klicken Sie bitte auf das jeweilige Material.

Geometrie: Streckmetalle nachmessen

Einfacher nachzumessen bei großen Stegbreiten: Abstand Kante Knotenpunkt zu Kante Knotenpunkt an der Oberfläche.

Bezeichnung der Maschen

Die Streckmetall Maße der unterschiedlichen Maschen werden nach folgendem Muster bezeichnet: Maschenform, gefolgt von Maschenlänge x Maschenbreite x Stegbreite.

Beispiel: Raute 90x30x3 Maschenform: Raute Maschenlänge (l): 90 mm Maschenbreite (b): 30 mm Stegbreite (c): 3 mm

Aufbau des Streckmetalls

Masche

Masche

Die Masche besteht aus Stegen und der von diesen umschlossenen Öffnung. Die Größe der Masche hängt von der Maschenlänge und der Maschenbreite ab.

Maschenlänge, Maschenbreite

Maschenlänge, Maschenbreite

Maschenlänge (l): Abstand von Knotenmitte zu Knotenmitte in Richtung der langen Diagonale Maschenbreite (b): Abstand von Knotenmitte zu Knotenmitte in Richtung der kurzen Diagonale

Stegbreite, Stegdicke

Stegbreite, Stegdicke

Stegbreite (c): Breite des zwischen den Öffnungen verbleibenden Materials Stegdicke (s): Dicke des verwendeten Materials

Knotenpunkt

Knotenpunkt

Kreuzungspunkt von vier aneinanderstoßenden Stegen

Streckmetallbreite, Streckmetalllänge

Streckmetallbreite, Streckmetalllänge

Gesamtbreite des Streckmetalls, gemessen in Richtung der langen Diagonale der Masche Gesamtlänge des Streckmetalls, gemessen in Richtung der kurzen Diagonale der Masche.

Streckmetalldicke

Streckmetalldicke

Gesamtdicke des Streckmetalls (a)

Zu den Formeln

Streckmetall-Herstellung: So funktioniert es

Die Öffnungen in der Fläche entstehen beim der Streckmetall-Herstellung durch versetzte Schnitte ohne Materialverlust bei gleichzeitig streckender Kaltverformung. Gefertigt aus Tafeln oder Bändern, werden die Maschen weder geflochten noch geschweißt. Streckmetall kann daher ohne Verlust des festen Zusammenhangs auf jedes gewünschte Maß zugeschnitten werden.

Zu den Produkten

Tipps im Umgang mit Streckmetallen

Egal mit welchem unserer Produkte Sie arbeiten: Wir wollen, dass Sie immer das bestmögliche Ergebnis erzielen. Wir beschäftigen uns schon seit Jahren mit verschiedenen Metallformen wie zum Beispiel Streckmetall. Deshalb wissen wir, dass es hier und da den ein oder anderen Kniff gibt. Und diese Erfahrung wollen wir mit Ihnen teilen. In unseren Technik Tipps haben wir alle Tipps und Tricks rund um Streckmetall für Sie zusammengetragen. So wird die Bearbeitung schneller und unkomplizierter und das Ergebnis so wie Sie es sich vorstellen. Faszinierend einfach.

Einfassen von Streckmetallen

Einfassen mit MEVACO Profilen

Zu den Produkten

Profile von MEVACO eignen sich vor allem für das Einfassen von Streckmetallen mit kleinen und mittleren Maschen. Dabei sollten Sie Profile mit breitem Schlitz bei Ihrer Auswahl bevorzugen. Bei der Auswahl des Profils muss die Gesamtdicke der Matte beachtet werden. Welches Profil für Ihr Projekt das Richtige ist, sagt Ihnen Ihr MEVACO Verkaufsberater.

Einfassen mit Winkelrahmen und Flachstahl

Zu den Produkten

Das Einfassen mit einem Winkelrahmen und Flachstahl bietet Ihnen eine stabile Rahmenkonstruktion. Wenn Sie große Winkel verwenden, wird auch das Einfassen von Streckmetallen mit besonders großen Maschen einfach. ACHTUNG: Zur sicheren Fixierung der Füllung sollte die Verschraubung zusätzlich durch das Streckmetall selbst geführt werden!

Einfassen mit zwei Winkelrahmen

Zu den Produkten

Das Einfassen mit zwei Winkelrahmen sorgt für größte Stabilität der gesamten Konstruktion. Idealerweise werden ein großer Außenrahmen und ein kleinerer Innenrahmen verwendet, die fertig montiert mit dem Streckmetall eine optische Einheit bilden.

Einfassen mit zwei Flachstählen

Zu den Produkten

Wird ein Streckmetall mit zwei Flachstählen eingefasst, bleibt die Gesamtkonstruktion insgesamt relativ flach, ist aber weniger stabil. Mit vorgebogenen Flachstählen können gebogene Flächen realisiert werden.

Verschweißen im Winkelrahmen

Zu den Produkten

Das Einfassen durch Verschweißen in einem Winkelrahmen ist eine sehr schnelle und einfache Lösung. Es wird kein zusätzlicher Abdeckrahmen benötigt.

Vernieten im Winkelrahmen

Zu den Produkten

Das Einfassen durch Vernieten in einem Winkelrahmen ist ebenso eine sehr schnelle und einfache Lösung, die ohne Abdeckrahmen auskommt. Diese Art des Einfassens eignet sich besonders für Maschen mit breiten Stegen. Es muss beachtet werden, dass hier die Füllung beim Nieten an den Rändern zusammengedrückt wird und somit ihre dreidimensionale Optik verliert.

Streckmetalle abkanten

Streckmetall eignet sich im Vergleich zu Lochblech nur bedingt zum Abkanten. Wenn Sie Streckmetall doch abkanten wollen, sollten Sie Folgendes beachten:

  • Streckmetall in geringen Materialdicken bekommt durch Abkanten keine zusätzliche Stabilität, wie es beim Lochblech der Fall ist. Das gilt vor allem für das Abkanten entlang der Längsseite (quer zur Masche).
  • Bei größeren Materialdicken und größerem Verhältnis der Materialdicke zur Stegbreite (z. B. Raute 45x20x4 oder Raute 50x22x4) entsteht durch Abkanten ein sehr stabiles Bauteil wie zum Beispiel Trittstufen.
  • Aufgrund der Dreidimensionalität spielt beim Abkanten der Radius des Abkantwerkzeugs eine entscheidende Rolle: Ein zu kleiner Radius verursacht ein Flachdrücken der Masche im Bereich des Kantwerkzeugs.
  • Produktionsbedingt ist die Gesamtdicke einer Matte nicht exakt homogen und die Maschen verlaufen nicht exakt parallel. Daher benötigt man zum Abkanten von Streckmetall auf 90° etwas Fingerspitzengefühl und Augenmaß, um eine optisch homogene Kante zu erhalten.
  • Entsprechend der Gesamtdicke sind bei dicken Streckmetallen nur Abkantungen mit deutlichem Radius der Ecken möglich. Vor allem bei großen Maschen mit optisch geschlossener Anmutung wirken die Kantungen daher eher rund.
  • Je nach Material kommt es vor, dass die Maschen an den Knotenpunkten reißen. Streckmetalle aus Edelstahl und verzinkten Materialien reißen schneller als andere.
  • Auch beim Abkanten mit Schwenkbiege - maschinen gelten die benannten Risiken.

Streckmetall schneiden

Beim Streckmetall Schneiden von Streckmetallen sind verschiedene Techniken möglich – jede Schneidetechnik hat Vor- und Nachteile:

Trennschleifer

Geeignet für Stahl, Edelstahl und verzinktes Material Die Schnittkante ist dabei recht unsauber. Wenn viel Edelstahl geschnitten wird, ist der Verbrauch an Trennscheiben recht hoch.

Kreissäge

Geeignet für Alu Mit Hartmetallsägeblatt können Aluminium-Streckmetallmatten meist auch auf Holzbearbeitungsmaschinen geschnitten werden (Plattensägen, Formatkreissägen, Handkreissägen mit Führungsschiene).

Wasserstrahlschneiden

Geeignet für alle Materialien Es sind präzise Schnitte möglich. Es sind auch Durchbrüche möglich. Es gibt keine Geometrieeinschränkungen bei der Schnittführung.

Laserschneiden

Geeignet für alle Materialien Durch den steten Wechsel von Steg und Maschenöffnung muss der Laser ständig „anfangen“ zu schneiden und kann keine längere Strecke kontinuierlich schneiden. Da sich die Schneidenergie nicht so schnell anpasst, entsteht beim Lasern ein unsauberer Schnitt bzw. es entstehen verbrannte Schnittkanten.

Schlagschere

Geeignet für alle Materialien Schlagscheren sind einfach zu bedienen und sie ermöglichen einen sauberen und geraden Schnitt. Schlagscheren haben begrenzte Schnitthöhen, sodass besonders hohe Streckmetalle nicht geschnitten werden können! Schlagscheren mit Punkt-Niederhaltern können bei Aluminium-Streckmetallmatten die Maschen flach drücken!

Zu den Produkten Begrenzter Durchlass
Zu den Produkten Abdrücke Niederhalter

Stoßen und überlappen

Um größere Ansichtsflächen ohne Unterbrechungen (Stege/sichtbare Rahmen ...) zu gestalten, können Streckmetallmatten längs- und/oder stirnseitig gestoßen oder überlappt werden.

Stirnseitig

Überlappen

  • Wenn die Streckmetallmatten überlappt werden sollen, werden die Matten an den Stirnseiten aufeinandergelegt.
  • Je nach Länge bzw. Anfang/Ende der Matten muss entweder eine halbe oder eine ganze Masche überdeckt werden. Es ist empfehlenswert, immer mit einer geschlossenen Masche zu beginnen. Das minimiert die Verletzungsgefahr.
  • Nun werden die Einzelmatten verbunden. Die einfachste Art der Verbindung ist das Nieten (geeignet bei Stegbreiten von 10 mm und mehr).

Stoßen

  • Wenn die Matten auf einer Unterkonstruktion aufliegen, können die Matten auch gestoßen werden.
  • Wie beim Überlappen muss darauf geachtet werden, wie die Maschen anfangen bzw. enden.
  • In diesem Fall werden die losen Enden der Matte aneinanderliegend auf der Unterkonstruktion befestigt (genietet, geschraubt, geschweißt, geklemmt o.ä.).
  • Dadurch wird eine optisch einheitliche Fläche erreicht: Der Stoß ist sehr unauffällig.
Stirnseitig überlappen – ganze Masche Stirnseitig überlappen – ganze Masche
Stirnseitig überlappen – halbe Masche Stirnseitig überlappen – halbe Masche
Stirnseitig stoßen Stirnseitig stoßen

Längsseitig

Überlappen

  • Nur Matten, bei denen die Toleranzen sehr eng sind, können auch überlappt und genietet werden.

Stoßen

  • Das längsseitige Stoßen erfordert viel Erfahrung, Fingerspitzengefühl und Geduld.
  • Durch die großen Toleranzen, die während der Produktion in einer Charge auftreten können, kann es zu Verschiebungen kommen, sodass ein sauberes Stoßen oder Überlappen nicht mehr möglich ist.
Stirnseitig überlappen – ganze Masche Längsseitig überlappen bzw. stoßen

Weiterverarbeitung von Streckmetallen

Streckmetall-Zuschnitte

  • Produktionsbedingt haben Streckmetalle scharfe Kanten. Um Verletzungen während des Streckmetall-Zuschnitts zu vermeiden, sollten deshalb beim Arbeiten mit Streckmetallen Handschuhe getragen werden.
  • Streckmetalle lassen sich am besten mit Trennschleifern zuschneiden. Bedingt können auch Kreis- und Stichsägen oder Schlagscheren für den Streckmetall-Zuschnitt eingesetzt werden.

Oberflächenbehandlung

  • Nachträgliches Feuerverzinken ist erst ab einer Maschengröße von 20 x 10 mm empfehlenswert. Sind die Maschen kleiner, bildet sich eine Zinkhaut in den freien Flächen der Maschen.
  • Um die Wahrnehmung des herstellungsbedingten Schneidgrates zu verringern, können Streckmetalle pulverbeschichtet werden. Dies vermindert die Verletzungsgefahr und bietet einen zusätzlichen optischen Effekt.
  • Streckmetall in pulverbschichteter Ausführung können Sie ebenfalls bei MEVACO bestellen.

Streckmetall-Montage und Einbau

  • Das Besondere an Streckmetallen ist die dreidimensionale Wirkung. Jede Seite der Matte wirkt optisch anders. Wenn bei der Streckmetall-Montage mehrere Elemente zusammen eingesetzt werden, muss daher besonders darauf geachtet werden, dass alle Teile in der richtigen Richtung bzw. von der richtigen Seite montiert werden.
  • - Auf den Produktseiten sind die Gesamtdicke und der freie Querschnitt nur als Näherungswerte angegeben. Aufgrund der Herstellungsweise und der natürlichen Materialtoleranzen kann der freie Querschnitt sowie die Gesamtdicke von Charge zu Charge variieren. Es ist daher nicht möglich, bei einer Nachbestellung die Gleichheit der Teile zum ersten Auftrag zu garantieren.
Zu den Streckmetallen

Unsere Website ist nicht für die Darstellung im Internet Explorer optimiert. Um Ihnen alle Inhalte optimal anzuzeigen, empfehlen wir Ihnen zum Besuch unserer Seiten den Webbrowser Google Chrome.

Direkt zum Download schließen

NEWSLETTER ANMELDUNG

Erfahren Sie regelmäßig Neues über die MEVACO Produkte, den MEVACO Service und entdecken Sie spannende Anwendungsbeispiele

  • bleiben Sie auf dem Laufenden
  • entdecken Sie immer wieder faszinierende Anwendungsbeispiele
  • erfahren Sie als Erster von tollen Aktionen

Ja, ich möchte den MEVACO Newsletter abonnieren und bin über 16 Jahre alt. Ich erhalte alle MEVACO Newsletter kostenlos mit allgemeinen Informationen, Fachbeiträgen und Veranstaltungshinweisen sowie Informationen zu neuen Produkten und Dienstleistungen von MEVACO. Abmelden kann ich mich jederzeit über den Abmeldelink im Newsletter.

Vielen Dank für Ihre Newsletteranmeldung. Sie erhalten in Kürze eine E-Mail mit Bestätigungslink