Jetzt Wunschprodukt konfigurieren
Jetzt Configurator testen
Mehr erfahren

KONTAKT

Lochblech: ideal für Anwendungen im Innen- und Außenbereich

Kreativ, robust und vielseitig einsetzbar – Das Multitalent Lochblech

Lochbleche sind Blechplatten mit gleichmäßigen Lochungen in regelmäßigen Abständen. Die Vielfalt der Lochbilder reicht dabei von blickdicht bis durchsichtig. So ermöglichen sich nahezu unbegrenzte Designmöglichkeiten. Mit der PerfAction- Technologie von MEVACO lassen sich sogar Fotos, Logos und vieles mehr in Lochblechen darstellen. So bleiben praktisch keine Wünsche offen.

Egal ob Fassaden, Außenausbau oder Sichtschutz: Lochblech lässt sich in den verschiedensten Bereichen einsetzen. Dank seiner Flexibilität können daraus sogar hochwertige Badezimmermöbel oder kreative Wand- und Schutzelemente entstehen. Die verschiedenen Lochungsmuster und Materialien vereinen hohes kreatives Potenzial mit unzähligen Gestaltungsmöglichkeiten. So lassen sich selbst individuellste Kundenwünsche schnell und einfach realisieren. Im Bereich der Innenarchitektur zeigt das Material seine filigrane und elegante Seite: durch die verschiedenen Lochungen lassen sich beispielsweise faszinierende Lichtspiele erzeugen. Sogar Bilder und Logos können mit PerfAction durch geschickte Anordnung der Lochungen auf Lochblech dargestellt werden - der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

Von rund bis eckig: Lochblech mit individueller Lochung

Die Nutzungsmöglichkeiten für Lochbleche sind so vielfältig und variantenreich wie die Lochungsformen, die für das Material möglich sind. Ob eckig, rund oder eine der zahlreichen Lochungen aus unserer Creative Line: das Angebot an Lochungen ist riesig. So kann jeder Kundenwunsch ganz individuell erfüllt werden. Wählen Sie bei uns ihr Wunschmuster aus. Wir bieten folgende Lochungen an:

Vielseitig anpassbar: Platinenform der Lochbleche

Die Grundform der Platine ist zwar rechteckig, doch auch Trapez-, Rauten- oder Kreuzform sind möglich. Hier lassen sich perfekt auf den Kunden abgestimmte Lösungen finden. Die Lochfelder verlaufen immer parallel zur Außenkontur mit einem umlaufend ungelochten Rand. Für freie Konturen kann eine beliebige Form gewählt werden. Hierbei ist jedoch zu beachten, dass die Ausdehnung in Längsrichtung an einer Stelle mindestens 300 mm, in Querrichtung und an mindestens einer Stelle 125 mm betragen muss. Zusätzlich müssen die einzelnen Strecken der Platinenform mindestens 5 mm betragen. Rundes Lochblech kann leider nicht konstruiert werden. In unserem Online-Shop können Sie zurzeit nur die Platinenform „Rechteck“ bestellen. Wenn Sie eine andere Platinenform wünschen, wenden Sie sich gerne an Ihre zuständige Niederlassung. Ihren Ansprechpartner vor Ort finden Sie im Kontaktfeld auf dieser Seite.

    Standardformen Standardformen
    Standardformen Standardformen
    Standardformen Standardformen
    Beispiele für freie Formen Beispiele für freie Formen
    Beispiele für freie Formen Beispiele für freie Formen
    Beispiele für freie Formen Beispiele für freie Formen

Von klein bis groß: Lochblech nach Maß

Von der Abdeckung für den Lüftungsschacht bis zur meterhohen Gebäudefassade: Lochbleche kommen an den verschiedensten Orten zum Einsatz. Entsprechend lassen sich auch die Abmessungen passgenau umsetzen. Folgende Abmessungen sind möglich:

Von klein bis groß: Lochblech nach Maß

- Mögliche Breite: von 125 bis 1500 mm - Mögliche Länge: von 300 bis 4000 mm - Nachträglich geschliffene Platinen aus Edelstahl haben eine Mindestabmessung von 125 x 700 mm - Aus technischen Gründen sind einzelne Produkte nicht im Maximalformat 1500 x 4000 mm erhältlich

Passend zur Platinenform: Mögliche Lochfelder

So wie unsere Platinenformen an Ihre Bedürfnisse angepasst werden, so gibt es auch bei den Lochfeldern passgenaue Möglichkeiten. Wir bieten die folgenden Lochfelder an:

  • Bei der Platinenform Rechteck sind ein bis 4 x 4 Lochfelder möglich
  • Bei den Platinenformen Parallelogramm und Trapez ist jeweils ein Lochfeld möglich
  • Alle Lochfelder werden stets parallel zur Platinenform gefertigt.

Vielfältig: Die möglichen Außenkonturen für Ihr Lochblech

Ob geradreihig, mit großem oder kleinen Anfang sowie mit oder ohne Eckpunkte: Bei den Außenkonturen des Lochfeldes gibt es eine große Auswahl von verschiedenen Konturformen. Folgende Konturen bieten wir an:

Geradreihig Geradreihig
Großer Anfang Großer Anfang
Kleiner Anfang Kleiner Anfang
Kleiner Anfang mit Eckpunkten Kleiner Anfang mit Eckpunkten
Kleiner Anfang ohne Eckpunkte Kleiner Anfang ohne Eckpunkte
Ohne Stirnränder Ohne Stirnränder

Passgenaue Lösungen: Randmaße

Das Randmaß bezeichnet den Abstand zwischen dem äußeren Rand des Lochblechs und der Außenkontur des Lochfeldes. Aus technischen Gründen sind für einzelne Produkte die Randmaße eingeschränkt. Die gewünschten Randmaße sind nur in den Rasterschritten der Lochbildgeometrie umsetzbar. In der nachfolgenden Grafik ist dies bildlich dargestellt.

Passgenaue Lösungen: Randmaße
  • Aus technischen Gründen sind für einzelne Produkte die Randmaße eingeschränkt
  • Die gewünschten Randmaße sind nur in den Rasterschritten der Lochbildgeometrie umsetzbar
  • e1 und e2 geben den unteren und oberen Längsrand (= Abstand des Lochfeldes zur Längskante b der Platine) in mm an
  • f1 und f2 geben den linken und rechten Stirnrand (= Abstand des Lochfeldes zur Breitkante a der Platine) in mm an

Ungelochte/ungeprägte Ränder bei Standardformaten

Bis einschließlich 5 mm Lochweite werden Standardformate in der Regel mit schmalem Längsrand (5–10 mm, entlang der langen Seite b) und ohne Stirnrand (entlang der kurzen Seite a) geliefert, d. h., es wird durch die Lochung geschnitten.

Über 5 mm Lochdurchmesser, umlaufend mit ungelochtem Rand: Bei großen Lochweiten (w) sowie bei Creativ Line können die umlaufenden ungelochten Ränder aus technischen Gründen größer als 10 mm sein.

Bei Blechdicken von mehr als 3 mm sind die ungelochten Ränder ca. 25 mm breit. Die ungeprägten Längsränder bei Strukturblech betragen bis zu 25 mm.

Bei der Bezeichnung der Ränder für Zuschnitte sind die Angaben gemäß DIN 24041 (e₁, e₂, f₁ und f₂) zu verwenden, um Verwechslungen zu vermeiden. Für detaillierte Angaben zu ungelochten/ungeprägten Rändern sprechen Sie uns bitte an.

Fertigung nach Maß: Verschiedene Eckformen

Die Grundform ist eine 90° Ecke. Doch auch Ausklinkung, Fase und Radius sind möglich. Im Onlineshop kann für Lochbleche derzeit nur die Eckform 90°-Ecke gewählt werden. Für die Eckformen Ausklinkung, Fase und Radius nutzen Sie bitte den MEVACO Product Designer oder wenden sich bitte an Ihre zuständige Verkaufsniederlassung.

90°-Ecke 90°-Ecke
Ausklinkung Ausklinkung
Fase Fase
Radius Radius

Von Stahl bis Titanzink: Materialien für Ihr Lochblech

So vielfältig wie die Einsatzbereiche sind auch die Materialien, aus denen Sie Ihr individuelles Lochblech fertigen lassen können. Je nach Einsatzzweck empfiehlt sich hierbei ein anderes Material. Für Fensterläden oder PerfAction ist etwa Aluminium aufgrund seines geringen Gewichts perfekt geeignet. Verzinktes Material und Edelstahl hingegen sind durch ihre Witterungsbeständigkeit vor allem für den Einsatz im Außenbereich empfehlenswert. Dies sind allerdings keineswegs Ausschlusskriterien: Aluminium kann beispielsweise durch Pulverbeschichtung wetterfest gemacht werden und Edelstahl zeigt beispielsweise als Geländer in einem Treppenhaus seine elegante Seite. Ganz gleich, wo Sie Ihr Lochblech einsetzen wollen: MEVACO bietet das richtige Material und die richtige Oberflächenbehandlung für jede Anwendung. Unsere Lochbleche sind in den folgenden Materialformen verfügbar. Klicken Sie für weitere Informationen bitte auf das gewünschte Material.

Geometrie: Lochbleche einfach berechnen

Grundbestandteile der Lochbildgeometrie

Geometrie: Lochbleche einfach berechnen
Lochweite (w)
Die Lochweite bezeichnet (je nach Geometrie) die Lochgröße.
Lochteilung (p)
Die Lochteilung bezeichnet den Mittenabstand (Achsabstand) zweier benachbarter Löcher.
Stegbreite (c)
Die Stegbreite gibt den kleinsten ungelochten Zwischenraum zweier benachbarter Löcher an.

Weitere spezifische Bemaßungselemente werden bei den jeweiligen Skizzen erläutert. So lassen sich verschiedene Lochbleche exakt berechnen. Das Verhältnis Stegbreite (c) zu Plattendicke (s) sollte je nach Lochung, Material und Herstellungsverfahren nicht zu klein gewählt werden. Es besteht sonst die Gefahr, dass die Stege zwischen den Löchern brechen.

Freier Querschnitt Ao, Statische Belastbarkeit

Der Produktionsvorgang garantiert eine auf die Fläche bezogen exakte und gleichbleibend genaue freie Öffnung.

Die relative freie Lochfläche (A₀) – bei Lochblech auch freier Querschnitt oder offene Siebfläche genannt – errechnet sich bei den verschiedenen Lochbildern gemäß den aufgeführten Formeln. Sie ist definiert als der prozentuale Durchlass, bezogen auf ein Loch mit angrenzenden halben Stegbreiten, d. h. ohne Berücksichtigung der Ränder. Für genaue Gewichtsberechnungen sind zusätzlich die ungelochten Ränder als Vollmaterial zu berücksichtigen.

Leider sind zur möglichen statischen Belastbarkeit des Lochblechs keine gesicherten Werte verfügbar. Sie ist jedoch zunächst abhängig von der Lochform und der freien Lochfläche. Darüber hinaus spielt die Siebrichtung bzw. bei nicht konzentrischen Stempelformen auch die Ausrichtung der Löcher eine Rolle.

Lauf- und Siebrichtung: Wenn das Lochblech als Sieb genutzt wird

Die auf den Produktseiten angegebene Laufrichtung bezeichnet die Richtung des Produktionsflusses bzw. die Schliffrichtung bei nachträglich geschliffenen Tafeln. Die kurzen und langen Seiten der Produktabbildungen entsprechen den kurzen und langen Seiten der Standardformate.

Bei versetzten Lochungen sind Lauf- und Siebrichtung in der Regel um 90° zueinander gedreht. Die Siebrichtung ist bei versetzten Lochungen immer angegeben und ist vor allem für den Einsatz des Lochblechs als Sieb relevant. Die Siebrichtung ist in der Regel quer zur Laufrichtung der Lochung.

Das beste Siebergebnis wird erzielt, wenn die Siebrichtung des Blechs der Förderrichtung des Siebgutes entspricht.

Die Bezeichnungen der Lochungen

Die Lochblech-Bezeichnung aus Rund-, Quadrat- und Langlochstempeln im MEVACO Sortiment setzt sich aus der Lochform, der Lochweite und der Lochteilung zusammen.

Beispiel: Rv 5-8 Lochform: Rundlochung versetzt Lochweite: 5 mm Lochteilung: 8 mm

Übersicht Kurzbezeichnung Lochungsarten

Rv: Rundlochung versetzt Rv 90°: Rundlochung versetzt, gedreht um 90° Rd: Rundlochung diagonal Rg: Rundlochung geradreihig EURO: Eurolochung (Rundlochung mit unterschiedlicher Teilung)

Qv: Quadratlochung versetzt Qv 90°: Quadratlochung versetzt, gedreht um 90° Qd: Quadratlochung diagonal Qg: Quadratlochung geradreihig

Hv: Hexagonallochung versetzt Hv 90°: Hexagonallochung versetzt, gedreht um 90°

Lvl: Langlochung versetzt Lgq: Langlochung geradreihig querlaufend Lgeq: Langlochung geradreihig eckig querlaufend

Die Bezeichnungen der Creativ Line-Lochungen lehnen sich an das visualisierte Lochbild an.

Technik und Geometrie einzelner Lochbilder

In unserer Übersicht bieten wir eine Auswahl verschiedener Formeln zur Berechnung der relativen freien Lochfläche, der Anzahl der Löcher je Quadratmeter sowie des Lochplattengewichts.

Zu den Formeln

Lochblech-Herstellung: So funktioniert es

Die Lochblech-Herstellung verläuft rationell. Lochblech wird nach DIN 24041 aus Coil- oder Tafelware mit Breitpressen im Durchlaufverfahren oder mit CNC-Stanz-Nibbel-Maschinen rationell erzeugthergestellt. Die beim Stanzen entstehenden Verspannungen werden im anschließenden Richtvorgang egalisiert.

Gratbildung

Wie jeder andere Stanz- und Schneidvorgang verursacht das Lochen bei der Lochblech-Herstellung an der Stempelaustrittseite des zu lochenden Werkstoffes einen mehr oder minder starken Stanzgrat. Die Stärke der Gratbildung ist je nach Werkstoff unterschiedlich und lässt sich nicht allgemeingültig beschreiben. Eine gratfreie Oberfläche lässt sich nur durch Nachbehandlung erzielen. Es besteht außerdem eine Wechselbeziehung zwischen der Gratbildung und der Bildung von Oberflächenspannungen. Um größere Spannungen zu vermeiden, muss mitunter eine stärkere Gratbildung in Kauf genommen werden.

Lochschnittbild

Das gestanzte Loch weist neben einer Verformzone eine zylindrische Schnittzone und nach unten hin eine konische Bruchzone auf. Die Lochweite (w) wird in der Schnittzone gemessen.

Lochschnittbild

Tipps im Umgang mit Lochblechen

Egal mit welchem unserer Produkte Sie arbeiten: Wir wollen, dass Sie immer das bestmögliche Ergebnis erzielen. Wir beschäftigen uns schon seit Jahren mit verschiedenen Metallformen wie zum Beispiel Lochblech. Deshalb wissen wir, dass es hier und da den ein oder anderen Kniff gibt. Und diese Erfahrung wollen wir mit Ihnen teilen. In unseren Technik Tipps haben wir alle Tipps und Tricks rund um Lochblech für Sie zusammengetragen. So wird die Bearbeitung schneller und unkomplizierter und das Ergebnis so wie Sie es sich vorstellen. Faszinierend einfach.

Bei der Bearbeitung von Lochblech gibt es ganz verschiedene Möglichkeiten. Da kann man schon mal den Überblick verlieren. Damit Sie genau wissen, welche Bearbeitungen bei Lochblech möglich sind, haben wir hier die unterschiedlichen Techniken zusammengefasst. Von nachträglichem Feuerverzinken über Richten von Lochblech bis zu Siebfunktionen für die passende Durchlässigkeit.

Nachträgliches Feuerverzinken nach DIN EN ISO 1461

Zum Schutz vor Korrosion sollten Lochbleche und die Rahmenkonstruktionen nachträglich feuerverzinkt werden. Wird Lochblech nachträglich feuerverzinkt, ist Folgendes zu beachten:

  • Runde Löcher sind geeigneter als quadratische, weil die Spannungen geringer sind.
  • Der Lochdurchmesser sollte mindestens 10 mm betragen.
  • Durch Eintauchen der Teile in Walzrichtung entstehen beim Verzinken weniger Verspannungen. Die Walzrichtung entspricht der auf den Produktseiten angegebenen Laufrichtung.
  • Ganze Bauteile aus Lochblechfüllungen und Einfassprofilen bzw. anderen Rahmenkonstruktionen sollten nicht als Komplettelement verzinkt werden, sondern einzeln. Vor allem, wenn die Füllung mit dem Einfassprofil bzw. Rahmen fest verbunden ist, kann sich das Material nicht ungehindert ausdehnen.

Wenn ein Lochblech aus bereits verzinktem Material verwendet wird, entstehen durch weitere Bearbeitungsschritte ungeschützte Flächen und Schnittkanten. An diesen Stellen ist keine Zinkschicht und somit kein ausreichender Korrosionsschutz vorhanden.

Beim nachträglichen Feuerverzinken von Stahltafeln kann es zu Welligkeit durch die Materialspannung kommen.

Lochbleche, die feuerverzinkt sind, können nur bedingt für dekorative Zwecke verwendet werden. Für den dekorativen Einsatz sind Lochbleche, die pulverbeschichtet sind, besser geeignet. Durch das Pulverbeschichten kann das Blech farblich individuell gestaltet werden und es ist zusätzlich vor Korrosion geschützt.

Lochblech in pulverbeschichteter Ausführung können Sie ebenfalls bei MEVACO bestellen.

Im Sichtbereich

Durch das Richten der Lochbleche nach dem Lochen entstehen sogenannte Richtspuren. Diese können nicht vermieden werden, sie sind auch in der DIN beschrieben:

Auszug aus DIN 24041 – A.14 Oberfläche:

  • Bei der Herstellung von Lochplatten sind verfahrensbedingte Oberflächenbeeinträchtigungen nicht auszuschließen.
  • Besondere Ansprüche an die Oberfläche verlangen einen höheren Aufwand und sind zu vereinbaren. Es wird empfohlen, den Verwendungszweck, insbesondere Sichtflächen, dem Hersteller mitzuteilen.

Bei Edelstahllochblech sind für den anspruchsvollen Sichtbereich geschliffene Oberflächen empfehlenswert.

Werden im Sichtbereich Lochbleche aus Aluminium eingesetzt, empfiehlt es sich, das Lochblech in pulverbeschichteter Ausführung oder mit Folie zu bestellen

Lochblech in pulverbeschichteter Ausführung können Sie ebenfalls bei MEVACO bestellen

Lochblech als Sieb

Für Sieb- und Filterfunktionen lässt sich mit der Auswahl des Lochbildes jede beliebige Durchlässigkeit für feste Stoffe, Flüssigkeiten oder Gase exakt einstellen.

Das beste Siebergebnis wird erzielt, wenn die Siebrichtung des Blechs der Förderrichtung des Siebgutes entspricht. Die Siebrichtung ist auf den jeweiligen Produktseiten angegeben.

Zu den Lochblechen

Unsere Website ist nicht für die Darstellung im Internet Explorer optimiert. Um Ihnen alle Inhalte optimal anzuzeigen, empfehlen wir Ihnen zum Besuch unserer Seiten den Webbrowser Google Chrome.

Direkt zum Download schließen

NEWSLETTER ANMELDUNG

Erfahren Sie regelmäßig Neues über die MEVACO Produkte, den MEVACO Service und entdecken Sie spannende Anwendungsbeispiele

  • bleiben Sie auf dem Laufenden
  • entdecken Sie immer wieder faszinierende Anwendungsbeispiele
  • erfahren Sie als Erster von tollen Aktionen

Ja, ich möchte den MEVACO Newsletter abonnieren und bin über 16 Jahre alt. Ich erhalte alle MEVACO Newsletter kostenlos mit allgemeinen Informationen, Fachbeiträgen und Veranstaltungshinweisen sowie Informationen zu neuen Produkten und Dienstleistungen von MEVACO. Abmelden kann ich mich jederzeit über den Abmeldelink im Newsletter.

Vielen Dank für Ihre Newsletteranmeldung. Sie erhalten in Kürze eine E-Mail mit Bestätigungslink